U14 - verschenkt Sieg gegen JFV Viktoria Fulda

Heute wollte sich die U14 auf dem Rengershäuser Kunstrasen unbedingt mit 3 Punkten belohnen. Mit besten Vorsätzen und gut eingestellt gingen die Baunis auch ins Spiel und machten von Anfang an großen Druck auf die Gäste. Direkt in der ersten Spielminute hatten wir das 1:0 auf dem Fuß, jedoch parierte der Keeper der Fuldaer exzellent. Das Pressing funktionierte gut, aber der Abschluss wollte wieder einmal nicht gelingen. So landete unter anderem ein Freistoß kurz vor Halbzeitpfiff am Außennetz.

In der zweiten Hälfte zeigte sich ein ähnliches Bild: wir standen hoch, gutes Umschaltspiel, Ballgewinn auf unserer Seite, wir hielten die gegnerische Abwehr in Dauerbeschäftigung, aber es kam nichts Zählbares bei heraus. Als dann kurz vor Spielende doch das verdiente 1:0 erzielt wurde, war die Freude natürlich groß.
Fulda zeigte uns dann allerdings humorlos, wie man effektiv Chancen verwertet und erzielte mit etwas Glück nach einem Freistoß noch den Ausgleich zum 1:1 Endstand.
Die Fußball-Legende Jürgen „Kobra“ Wegmann hätte den Spielverlauf mit seinen berühmten Worten: „Erst hatten wir kein Glück und dann kam Pech dazu“ kommentieren können.

Es spielten:  Justin Schade, Noah Bojic,  David Paul, Rami Zouaoui,  Selçuk Yigitoglu, Tom Holzhauer, Fabio Krebs, Shaban Zenku, Henry Eckhardt,  Souhail Sabban, Ermin Cerimovic, Jannis Allendörfer, Tristan Krug, Max Icke (U15)

Trainer: Wim Groß und Daniel Bojic

28.10.2017

U14 - verschenkt Sieg gegen JFV Viktoria Fulda