U16 - siegt im Nordhessenderby

KSV Baunatal - KSV Hessen Kassel 2:1 (2:0)

Nach dem überraschend hohen Sieg im letzten Spiel gegen Wieseck II, konnte man gegen den Rivalen aus Kassel den 2. Sieg in Folge und somit 3. Saisonsieg feiern. Die Konstellation vor Spielbeginn war relativ ähnlich, so standen beide Mannschaften eher am Ende der Tabelle, gleichzeitig hat unsere U16 immer noch Kontakt zu dem vorderen Tabellenplätzen trotz des bisher eher suboptimalen Saisonverlaufs.

KSV BaunatalBei nasskaltem Novemberwetter und vor zahlreichen Zuschauern für ein Verbandsligaspiel kamen die Gäste aus Kassel besser in das Spiel und als erste Mannschaft gefährlich vor das Tor von Keeper Jannik „Hansi“ Schramm. Wie aber schon letzte Woche kam unser Team schnell immer besser in das Spiel und konnte schon in der 11 und 12. Minute einen Doppelschlag zum 1:0 und 2:0 für sich verbuchen. Jeweils nach Ballgewinnen erzielte Eren Akpinar im ersten Spiel für unsere U16 das 1:0 und nur eine Minute später auf ganz ähnliche Art und Weise der Dreierpacker aus dem letzten Spiel, Rosen Eredzeb, das 2:0. Somit schienen die Weichen für einen Derbysieg schon früh gestellt. Gleichzeitig ist solch ein frühes 2:0 eine hohe Bürde, um sein eigenes Spiel weiterhin so durchzuziehen, wie man es sich auch vorgestellt hat. So schien es, als würde die reine Ergebnissicherung über einen geordneten Spielaufbau stehen. Infolgedessen kam der Gast bis zur Halbzeit doch zu einigen kleinen und auch 1-2 größeren Torchancen, die aber allesamt vom tollen Torhüter Schramm exzellent pariert wurden. Unser Team kam nur noch gelegentlich zu Entlastungen, wobei man aber doch immer wieder das Gefühl hatte, dass man gefährlich werden könnte. Sehr positiv zu sehen ist allerdings die taktische Disziplin der Mannschaft und das geschlossene Verteidigen als Team, welches als eindeutiger Reifeprozess anzusehen ist.

KSV BaunatalIn der zweiten Halbzeit größtenteils das gleiche Bild, obwohl Kassel nicht mehr ganz so druckvoll wirkte. Wir verteidigten weiterhin sehr entschlossen, kamen aber vermehrt auch zu längeren Ballbesitzphasen und vor allem auch Konterchancen, die von der Qualität her eigentlich zum vorentscheidenden 3:0 hätten reichen müssten. So vergaben vor allem Daniel Rein und Predrag Janjetovic in aussichtsreicher Position. So kam es zwangsläufig zum 2:1 Anschlusstreffer nach einer Freistoß und Kopfball von Jerome Loeber. Die letzten 5 Minuten sollten dann nochmal voller Spannung sein und es schien fast so als sollte sich Geschichte jüngerer Vergangenheit wiederholen, als unsere U17 im Derby nach einem Freistoß nach einem super Spiel noch das 2:2 fingen. Kassel bekam auch in dieser Schlussphase einige Freistöße zugesprochen, die aber allesamt nicht mehr zum Ausgleich reichen sollten.
Im Endeffekt ein verdienter Sieg unserer Mannschaft, die als reifere Mannschaft daherkam und zu Beginn sehr effektiv, zum Schluss eher nachlässig mit ihren Chancen umging. Insgesamt verteidigte man sehr gut im Kollektiv und sehr entschlossen.
Nach dem Spiel musste man verrückterweise noch zur Hinrunde der Hallenkreismeisterschaft antreten, wo man mit dem restlichen Kader sehr souverän den ersten Platz belegte. Das zeigt auch wie gut die Jungs allesamt sind bzw. sein können.

Kader vs. Hessen Kassel:
Jannik Schramm, Florian Triebswetter, Maurice Freitag, Tim Ellenberger, Marvin Siebert, Lorenz Pyschik, Moritz Krug, Konstantin Hess, Pedja Janjetovic, Eren Akpinar, Rosen Eredzeb, Paul Seidler, Furkan Durak, Lewis Eguavoen, Mehmet Üstün, Daniel Rein

U16 - siegt im Nordhessenderby

U16 - siegt im Nordhessenderby
U16 - siegt im Nordhessenderby
U16 - siegt im Nordhessenderby
U16 - siegt im Nordhessenderby
U16 - siegt im Nordhessenderby
U16 - siegt im Nordhessenderby
U16 - siegt im Nordhessenderby