1. Mannschaft - verliert im Heimspiel gegen den vorletzten der Tabelle mit 0:1

Eine Woche nach dem vielversprechenden 5:1 - Heimspielerfolg gegen Viktoria Griesheim, der trotz zahlreicher Ausfälle von absoluten Leistungsträgern doch sehr überzeugend heraus gespielt wurde, musste unsere Mannschaft gegen den bis zu diesem Zeitpunkt Tabellenvorletzten Rot-Weiss Frankfurt wiederum im eigenen Stadion eine ernüchternde 0:1 - Niederlage hinnehmen.
KSV BaunatalAuch wenn unserem Trainer Tobias Nebe bis auf den wiedergenesenen Stammtorhüter Pascal Bielert weiterhin die gesperrten Patrick Krengel und Daniel Borgardt, sowie die Dauerverletzten Egli Milloshaj und Tom Samson nicht zu Verfügung standen, ging man doch recht zuversichtlich in diese Partie gegen die Mannschaft des prominenten Trainers Mario Basler.
Allerdings scheint das ungeheuerliche Verletzungspech unserer Mannschaft zur Zeit treu zu bleiben:
So mussten die Verantwortlichen unserer Mannschaft unter der Woche noch zwei weitere äußerst schmerzliche Ausfälle zur Kenntnis nehmen:
Mit Jonas Springer und Nico Schrader verletzten sich im Training zusätzlich zwei nicht zu ersetzende Stützen der Mannschaft so schwerwiegend, dass beide zumindest für das Spiel gegen Rot-Weiss Frankfurt nicht einsetzbar waren.
So mussten unsere Jungs erneut ohne 6 (!) Leistungsträger, die sonst allesamt zur "ersten 11" zählen, zu diesem Hessenligaspiel antreten. Und erneut hatte dieser Umstand natürlich zur Folge, dass die taktische Ausrichtung, verbunden mit den positionsbezogenen Umstellungen, sich nicht gerade zu positiven Auswirkungen bemerkbar machten.
Dennoch sollten diese äußerst negativen Begleiterscheinungen keine Entschuldigung dafür sein, dass es unserer Mannschaft in diesem Spiel nicht gelang, gegen die insgesamt schwachen Gäste aus Frankfurt den Platz als Sieger zu verlassen.
Zwar erspielten sich unsere Jungs über die gesamte Spielzeit hinweg eine klar erkennbare optische Überlegenheit mit sehr hohen Ballbesitzanteilen, die bis zum Schlußpfiff sich bietenden klaren Torchancen konnten jedoch diesmal nicht genutzt werden.
Bereits in der 8. Spielminute gelang der Frankfurter Mannschaft durch einen abgefälschten Schuß aus der zweiten Reihe der frühe Führungstreffer, der aber bis zum Schluß Bestand hatte und den Gästen einen zwar sehr glücklichen, aber auch nicht unverdienten dreifachen Punktgewinn einbrachte.
Unserer Mannschaft gelang es an diesem Tag leider über die gesamte Spieldauer hinweg nicht, aus ihrer Überlegenheit Kapital zu schlagen.
Zu allem Übel kam gegen Ende des Spiels noch hinzu, dass der schwache Schiedsrichter aus Offenbach (!) auf eine "Schwalbe" eines Frankfurter Spielers an der Strafraumgrenze herein fiel und Fatih Üstün wegen angeblicher "Notbremse"mit einer nicht nachvollziehbaren "Roten Karte" des Feldes verwies.
Im Anschluß daran sah Malte Grashoff noch "Gelb-Rot" wegen Reklamieren, und unsere in der Schlußphase des Spiels auf 9 Spieler dezimierte Mannschaft konnte den Frankfurter Sieg nicht mehr verhindern.
Auch wenn in diesem Spiel eine enttäuschende Niederlage hingenommen werden musste, möchte ich als Sportlicher Leiter an dieser Stelle mal eine Lanze für unsere Mannschaft brechen:
KSV BaunatalSo wie die Mannschaft in den vergangenen Wochen mit den extremen personellen Problemen umgegangen ist, wie zahlreiche. eigentlich nicht zu ersetzende Stammspieler durch Einsatz, Engament und Siegeswillen weg gesteckt wurden, verlangt nach Anerkennung und Respekt.
Insbesondere sind hier sicherlich Rick Christof, der unsere "Nummer 1" Pascal Bielert nahezu 1:1 ersetzte, aber auch Nico Möller, der ständig hin und her geschoben wurde auf für ihn völlig ungewohnten Spielpositionen, hervor zu heben. Auch Luka Trump, der sein erstes Spiel in der Anfangsaufstellung absolvierte, machte seine Sache insgesamt sehr ordentlich.
Durch die Platzverweise von Malte Grashoff und Fatih Üstün wird sich zumindest am kommenden Samstag keine nennenswerte personelle Entlastung ergeben, auch wenn mit Patrick Krengel und Daniel Borgardt zwei andere Leistungsträger nach ausgelaufenen Spielsperren wieder zu Verfügung stehen werden.
Bleibt zu hoffen, dass unsere Mannschaft beim Aufsteiger aus Ginsheim in die Erfolgsspur zurück findet.

1. Mannschaft - verliert im Heimspiel gegen den vorletzten der Tabelle mit 0:1

1. Mannschaft - verliert im Heimspiel gegen den vorletzten der Tabelle mit 0:1
1. Mannschaft - verliert im Heimspiel gegen den vorletzten der Tabelle mit 0:1
1. Mannschaft - verliert im Heimspiel gegen den vorletzten der Tabelle mit 0:1
1. Mannschaft - verliert im Heimspiel gegen den vorletzten der Tabelle mit 0:1
1. Mannschaft - verliert im Heimspiel gegen den vorletzten der Tabelle mit 0:1
1. Mannschaft - verliert im Heimspiel gegen den vorletzten der Tabelle mit 0:1
1. Mannschaft - verliert im Heimspiel gegen den vorletzten der Tabelle mit 0:1
1. Mannschaft - verliert im Heimspiel gegen den vorletzten der Tabelle mit 0:1
1. Mannschaft - verliert im Heimspiel gegen den vorletzten der Tabelle mit 0:1
1. Mannschaft - verliert im Heimspiel gegen den vorletzten der Tabelle mit 0:1
1. Mannschaft - verliert im Heimspiel gegen den vorletzten der Tabelle mit 0:1
1. Mannschaft - verliert im Heimspiel gegen den vorletzten der Tabelle mit 0:1
1. Mannschaft - verliert im Heimspiel gegen den vorletzten der Tabelle mit 0:1
1. Mannschaft - verliert im Heimspiel gegen den vorletzten der Tabelle mit 0:1
1. Mannschaft - verliert im Heimspiel gegen den vorletzten der Tabelle mit 0:1
1. Mannschaft - verliert im Heimspiel gegen den vorletzten der Tabelle mit 0:1
1. Mannschaft - verliert im Heimspiel gegen den vorletzten der Tabelle mit 0:1
1. Mannschaft - verliert im Heimspiel gegen den vorletzten der Tabelle mit 0:1