1. Mannschaft - hochverdienter Auswärtserfolg!

Beim starken Aufsteiger VFB Ginsheim erspielte sich unsere Mannschaft einen in allen Belangen hochverdienten 2:1 - Auswärtserfolg, der insbesondere auf Grund der ersten Halbzeit auch hätte höher ausfallen müssen.
 
Unsere Jungs mussten zwar erneut durch das Fehlen der "Rotgesperrten" Malte Grashoff und Fatih Üstün, sowie den "Langzeitverletzten" Egli Milloshaj und Tom Samson stark ersatzgeschwächt in dieses Spiel gehen, waren aber trotzdem von Beginn an die tonangebende Mannschaft auf dem Kunstrasenplatz der Gastgeber.
 
Eine klar erkennbare optische Überlegenheit, verbunden mit deutlich mehr Ballbesitzanteilen, führten gerade im ersten Spielabschnitt zu zahlreichen aussichtsreichen Torchancen, die jedoch, wie so oft, nicht effektiv genug ausgenutzt werden konnten.
 
So gingen die Gastgeber schließlich sehr glücklich mit einem bis zu diesem Zeitpunkt äußerst svhmeichelhaften 0:0 - Halbzeitstand in die Kabine. Längst hätte unsere Mannschaft klar in Führung liegen müssen.
 
Einen Einstand nach Maß gelang unserer Mannschaft schließlich mit Beginn der zweiten Spielhälfte:
Bereits in der 47. Spielminute wurde Nico Möller zentral an der Strafraumgrenze von Manuel Pforr mustergültig frei gespielt. Der Schuß von Nico schlug dicht am linken unteren Torpfosten des Gastgebertores unhaltbar zur längst verdienten Führung unserer Mannschaft ein.
 
Mit dieser Führung im Rücken versuchte unsere Mannschaft nun fortwährend, die Entscheidung in diesem Spiel zu Gunsten der Baunis herbei zu führen.
 
Als Nico Schrader in der 65. Spielminute einen an Manuel Pforr verschuldeten Foulelfmeter sicher zur 2:0 - Führung verwandelte, schien die ersehnte Spielentscheidung herbeigeführt zu sein.
 
In der Folgezeit jedoch versuchten die Ginsheimer Gastgeber aber nochmal alles auf eine Karte zu setzen.
Durch einige taktische Auswechslungen gelang es der Mannschaft des VFB nun wesentlich offensiver ausgerichtet, unsere Mannschaft leicht unter Druck zu setzen.
 
Als der bis dahin sehr starke Patrick Krengel in der 79 Minute einen völlig unnötigen Foulelfmeter für die Gastgebermannschaft verursachte, der ebenfalls sich verwandelt wurde, geriet der schon sicher geglaubte Auswärtssieg unserer Mannschaft in der Schlußphase der Partie noch einmal mächtig in Gefahr.
 
In dieser Phase des Spiels ergaben sich für unsere Jungs auf Grund der bedingungslosen Offensive der Gastgeber noch zwei sehr gute Konterchancen, die jedoch wiederum nicht zu einen weiteren zählbaren Torerfolg führten.
 
Nach dem Schlußpfiff waren sich beide Trainer auch bei der anschließenden Pressekonferenz einig darüber, dass der KSV Baunatal an diesem Tag als hochverdienter Sieger die Heimfahrt nach Nordhessen antrat.
 
Am kommenden Samstag müssen die Baunis erneut auswärts ran.
In Hadamar wartet ein sehr unangenehmer Gegner auf unsere Mannschaft, dem es vor wenigen Wochen gelang, den Baunis im heimischen Baunataler Parkstadion die bisher höchste Saisonniederlage zuzufügen.
Eine ausgezeichnete Gelegenheit für unsere Jungs, sich für die schmerzhafte 1:6 - Packung zu revanchieren!
Von den fehlenden Leistungsträger steht Malte Grashoff wieder zu Verfügung, so dass die sportliche Führung unserer Mannschaft eine deutliche Reaktion auf diese hohe Heimniederlage erwartet.
Ein erneuter Sieg in der Ferne wird das angetrebte Ziel sein, die Mannschaft wird alles menschenmögliche dafür tun, um drei weitere Auswärtspunkte nach Nordhessen zu entführen.

1. Mannschaft - hochverdienter Auswärtserfolg!